.

Fachbuchmarkt

Hier erhalten Sie Hinweise zu aktuellen Neuerscheinungen auf dem Fachbuchmarkt.

NeuerscheinungEN
Titel:

Bürgermacht.

Eine Streitschrift für mehr Partizipation

Autor(EN):Roland Roth
Herausgeber:edition Körber-Stiftung, Hamburg 2011
328 Seiten
Preis:16,00 Euro
ISBN:978-3-89684-081-3
Inhalt:

Inhaltsverzeichnis
Vorbemerkung
Nur ein Traum?
Eine realutopische Einführung

I. Bürgerschaftliches Unbehagen

- Krisen der Demokratie
- Reformen ohne Bürgerschaft

- Steigende Beteiligungsansprüche


II. Es geht auch anders
- Bürgerschaftliche Aufbrüche
- Soziale Bewegungen und Protest
- Demokratische Impulse auf kommunaler Ebene

- Für eine selbstbewusste Bürgerschaft
- Bürgerhaushalte als demokratische Innovation

- Kein Mangel an Instrumenten und Verfahren

- Audits zur Vitalisierung der Demokratie

- Empowerment für eine solidarische Bürgergesellschaft


III. Demokratie lernen
- Bürgermacht setzt Bürgerschaft voraus

- Fundamente der Bürgerdemokratie

- Partizipation am Beispiel der Kinder- und Jugendbeteiligung
- Bürgermacht als politischer Lernprozess

Die historische Chance nutzen! Ein Plädoyer
Literatur

Mehr denn je engagieren sich Bürgerinnen und Bürger in Initiativen und Projekten, überall dort, wo sie Gesellschaft wenigstens im Kleinen mitgestalten können. Damit ist viel gewonnen, aber lange nicht genug, stellt der Sozialwissenschaftler Roland Roth fest. Das Prinzip der repräsentativen Demokratie stößt an seine Grenzen, nötig ist eine strukturelle Aufwertung der Bürgerbeteiligung. Die Bürgerinnen und Bürger müssen selbstbewusst neue Wege der Mitgestaltung einfordern, und die Politik muss bereit sein, die Kompetenzen der Bürger anzuerkennen und Macht zu teilen.
Roland Roth vereint Theorie und Praxis der Partizipation, benennt die gesellschaftlichen Voraussetzungen und präsentiert Erfolgsgeschichten zwischen Brandenburg und Brasilien. Denn: Nur das Wissen und das Engagement der Vielen macht unsere Gesellschaft zukunftsfähig.

Roland Roth ist Professor für Politikwissenschaft am Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen der Hochschule Magdeburg-Stendal. Er arbeitete außerdem an der University of California, am Wissenschaftszentrum Berlin und an der Universität Wien. Roth war sachverständiges Mitglied der Enquete-Kommission des Bundestages »Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements«. Sein wissenschaftliches und politisches Interesse gilt vor allem den Themenfeldern Demokratie, soziale Bewegungen, Integration, Bürger- und Menschenrechte.




Dieser Artikel wurde bereits 10241 mal angesehen.



.