Veranstaltungen 2016

Januar - 2016
Titel

Jugendseminar

Teilhabe junger Menschen in der Kommune

TerminFreitag, 29.01.2016 ab 18:00 Uhr
bis
Sonntag 31.01.2016 bis ca. 15:00 Uhr
Schwerpunkte

Die Beteiligung von Kindern, jungen Menschen und Jugendlichen an kommunalen Planungen und Entscheidungen ist eine Aufgabe der strategischen Steuerung einer Gemeinde oder eines Landkreises. Nach den Empfehlungen von 2013 „Zur Förderung demokratischer Partizipation junger Menschen“ der Expertengruppe des Zentrums Eigenständige Jugendpolitik (ZEJ) kann sich eine ernst gemeinte Partizipation Kinder und Jugendlicher nicht auf die Aufgabenfelder der Jugendhilfe beschränken, auch wenn häufig ihre erste Anlaufstelle in der Jugendförderung zu finden ist. Partizipation ist eine kommunale Querschnittsaufgabe und richtet sich somit an alle Dezernate, Ressorts und Politikbereiche. Im Seminar wird ein Beitrag geleistet, die verantwortlichen Fachkräfte dieser Bereiche mit dem notwendigen Wissen auszustatten.

  • Jugendbeteiligung in der Kommune – was ist alles machbar?
  • Jugendbeteiligung von unten – Wie organisiert man ein Jugendforum?
  • Beteiligung von Kinder und Jugendlichen bei der Planung von Spiel- und Freizeitanlagen
Ort

 Jugendherberge, Augustusburger Straße 369, Chemnitz

Referent(en)/innen
  • Sabine Pester (Dipl. Historikerin, Stadträtin, kinder- und jugendpolitische Sprecherin, Vorstand KFS )
  • Robin Rottloff (Mitglied Jugendforum Chemnitz)
  • Martin Bott (Koordinator Jugendforum Chemnitz)
  • Katrin Siegel (Mitarbeiterin Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V. Chemnitz)
  • Peter Börner (Leiter Grünflächenamt Chemnitz)
  • Lars Kleba (Jugendbildner, Vorstand KFS)
Teilnahmegebühr10,00 €
nach oben
Februar - 2016
Titel

"Frauenschutz" - Pflicht oder freiwillig?

Wie sieht es mit der Finanzierung aus?

TerminMontag, 29.02.2016, 17:00 - 20:00 Uhr
Ort

"Infoladen", Äußere Weberstraße 2, Zittau

Referent(en)/innen
  • Heiderose Gläß (Kreisrätin)
  • Ines Fabisch (Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Görlitz)
  • Jens Thöricht ( freier Journalist, Kreis- und Stadtrat)
Teilnahmegebühr3,00 €
nach oben
März - 2016
Titel

Wie arbeiten kommunale Parlamente (kommunale Vertretungen)?

TerminMittwoch, 16.03.2015 18:00 - 21:00 Uhr
Schwerpunkte

Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im
wahrsten Sinn des Wortes, denn schon der Bürgersteig
vor dem Haus ist eine kommunale Angelegenheit.
Und darum geht sie jede, jeden etwas an, ganz gleich
in welchem Alter.
Doch wie arbeiten kommunale Parlamente, wie könnte man
dabei mitwirken, Einfluss nehmen? Wer ist für welche
Aufgaben verantwortlich? Welche rechtlichen Möglichkeiten
der Mitgestaltung gibt es? Wen kann man ansprechen?
Und, und, und...

Ort

"Infoladen", Äußere Weberstraße 2, Zittau

Referent(en)/innen
  • Jens Thöricht (freier Journalist, Kreis- und Stadtrat)
  • Gregor Janik (RA)
Teilnahmegebühr3,00 €
Titel

Kommunale Asylpolitik

TerminMittwoch, 16.03.2016, 17:00 - 20:00 Uhr
Ort

„Alte Feuerwache“ , Neundorfer Str. 3, Plauen

Referent(en)/innen
  • Konrad Heinze (Politikwissenschaftler, Teamer beim Netzwerk Demokratie und Courage, Vorstand KFS)
Teilnahmegebühr3,00 €
nach oben
April - 2016
Titel

Intensivseminar

Kommunale Asylpolitik

TerminSonnabend, 09.04.2016, 09:00 - 17:00 Uhr
Ort

Aus- u. Fortbildungszentrum der LVB, Plagwitzer Weg 8, 04827 Machern

Referent(en)/innen
  • Konrad Heinze (Politikwissenschaftler, Teamer beim Netzwerk Demokratie und Courage, Vorstand KFS)
Teilnahmegebühr5,00 €
Titel

Intensivseminar

Junge Kommunalpolitik
Kommunale Drogenpolitik in Jugendhilfe und Soziokultur

TerminFreitag 15.04.2016 ab 18:00 Uhr
bis Sonntag 17.04.2016 14:00 Uhr
Schwerpunkte

Unterstützen oder Bestrafen?

Welche kommunale Drogenpolitik ist zeitgemäß und erfolgreich?


Die AG SaferClubbing ist vor 2 Jahren als Teil des Instituts für Zukunft (IfZ, einem der größten Technoclubs Leipzigs) entstanden. Bei den Partys im Club konzentrieren sie sich darauf substanzinduzierte Notfälle zu verhindern bzw. zu betreuen und fungieren als Awarenessteam. Die Cluborganisation (z.B. den Aufbau der Räume) versuchen sie so zu gestalten, dass Mitarbeiter_innen und Gästen ein gesundes Feiern möglich ist. Außerhalb
des Partybetriebs bietet die AG Veranstaltungen zur Aufklärung über Drogen und awarenessbezogene Themen an. Wie dies alles praktisch gestaltet wird und vor allem finanziert werden kann, ist Teil unseres Vortrages.


Laut aktuellem Drogenreport des „European Monitoring Centre for Drugs and Drug Addiction“ ist in Dresden das Abwasser besonders stark mit Spuren von Crystal Meth versetzt. Dabei sei der Anteil donnerstags besonders hoch. Die Presse berichtet immer mehr über einen stark wachsenden Drogenkonsum in allen Bevölkerungsschichten; die Substanz "Crystal Meth" überschwemme unsere Region. Die Jugend- und Familienhilfe stehe vor großen Herausforderungen. Eine wachsende Fallzahl im Bereich der Kindeswohlgefährdung weise auf die Problemlagen konsumierender Eltern hin.

Wir fragen nach:

  • Was ist dran, an den Schlagzeilen?
  • Wie sieht die sucht- und drogenpolitische Realität in den sächsischen Kommunen, Sachsen und im Bund tatsächlich aus?
  • Welche Arbeitsschwerpunkte sehen die Sozialarbeiter_innen?
  • Was macht die Politik vor Ort richtig oder falsch?
  • Welche Alternativen bieten sich an?
Ort

 „Alte Schule Cunnersdorf“, Schulweg 10, Cunnersdorf/ Schönteichen

Referent(en)/innen
  • Frank Tempel, (MdB, Stadtrat und Kreisrat Altenburger Land)
  • Sophie Wetendorf (AG SaferClubing beim Institut für Zukunft Leipzig)
  • Lars Kleba (Jugendbildner, Vorstand KFS)
  • Enrico Busch (Streetworker in der Stadt Meerane)
TeilnehmerJunge Kommunalpolitiker / kommunalpolitisch interessierte
Teilnahmegebühr10,00 €
Titel

Zukunft der Mobilität im ländlichen Raum

TerminSonnabend, 16.04.2016, 13:30 bis 15:30 Uhr
Schwerpunkte

Ländliche Regionen und Kleinstädte haben wegen ihrer geringeren Siedlungsdichte und dispersen Siedlungsstrukturen andere Probleme zu lösen als Großstädte mit Staus und Parkplatznot. Hauptprobleme sind Durchgangsverkehr, zu hohe Geschwindigkeiten, Lärm, unzureichende öffentliche Verkehrsmittel und zugeparkte Flächen an Freizeiteinrichtungen.

Gerade der ÖPNV muss sich oft den Ruf als unvertraut und unattraktiv gefallen lassen, denn öffentliche Mobilität im strukturschwachen ländlichen Raum ist eine Herausforderung: wenige Menschen - weite Strecken - sehr teuer.

Ort

"Nudelcenter", Merzdorfer Straße 21,  Riesa

Referent(en)/innen
  • Thomas Voigt (2. Beigeordneter Landkreis Leipzig)
  • Andreas Herr (Beigeordneter Landkreis Meißen)
Teilnahmegebühr3,00 €
Titel

Kommunen brauchen Geld - welche Steuern / Abgaben können Kommunen erheben?

TerminDonnerstag, 21.04.2016, 17:00 - 20:00 Uhr
Ort

"Infoladen", Äußere Weberstraße 2, Zittau

Referent(en)/innen
  • Gregor Janik (RA)
  • Jens Thöricht (freier Journalist, Kreis- und Stadtrat)
Teilnahmegebühr3,00 €
nach oben
Mai - 2016
Titel

Wie entwickeln sich die Elternbeiträge in Kita und Hort?

Welche Gestaltungsmöglichkeiten gib es?

TerminDienstag, 24.05.2016, 17:00 - 20:00 Uhr
Ort

"Infoladen", Äußere Weberstraße 2, Zittau

Referent(en)/innen
  • Tina Hentschel (Elternvertretung)
  • Gregor Janik (RA)
  • Jens Thöricht ( freier Journalist, Kreis- und Stadtrat)
Teilnahmegebühr3,00 €
nach oben
Juni - 2016
Titel

Diese Veranstaltung ist abgesagt

zu wenige Anmeldungen

Kommunalpolitischer Tag Landkreis Vogtland

  • Kommunalpolitische Herausforderungen 2016-2019

  • Flüchtlingsarbeit im Vogtland

  • Zukunft Mobilität im ländlichen Raum

  • Kommunalpolitische Beteiligungsmöglichkeiten

  • Kommunale Finanzen - wo kommt Geld  her, wo geht es hin?

TerminSonnabend, 04.06.2016, 10:00-14:00 Uhr
Ort

Hotel DORMERO, Theaterstraße 7, Plauen

Referent(en)/innen
  • Waltraud Klarner (Agrotechniker / Mechanisator Diplom-Ingenieur (FH), Kreisträtin Vogtland)
  • Konrad Heinze (Politikwissenschaftler, Vortsnad KFS, Netzwerk Courage)
  • Thomas Voigt (2. Beigeordneter Landkreis Leipzig)
  • Lars Kleba (Vorstand KFS, Jugendbildner)
  • Susanna Karawanskij (MdB, Politik- und Kulturwissenschaftlerin, Vorstand KFS)
Teilnahmegebühr5,00 €
nach oben
Juli - 2016
Titel

Intensivseminar

(für junge Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker)

Kommunale Wirtschaft - Kommunaler Haushalt

TerminFreitag 29.07.2016 ab 18:00 Uhr
bis
Sonntag 31.07.2016 ca 14:00 Uhr
Schwerpunkte

Kommunaler Haushalt:

  • Haushaltssatzung und Haushaltsplan – was beinhalten beide?
  • Nach welchen Haushaltsgrundsätzen ist der Haushaltsplan aufzustellen?
  • Wie ist ein „doppischer“ Haushaltsplan aufgebaut?
  • Was ist eine vorläufige Haushaltsführung?
  • Welche Abweichungen vom Haushaltsplan sind zulässig, wann ist ein Nachtragshaushalt zu beschließen?
  • Unter welchen Voraussetzungen darf die Kommune Kredite aufnehmen?
  • Was ist ein Haushaltsstrukturkonzept?
  • Was steht im Jahresabschluss und in der Eröffnungsbilanz und nach welchen Grundsätzen sind sie zu erstellen?
  • Welche Übergangsregelungen zur DOPPIK gelten ab 2017?


Kommunale Einnahmen:

  • Wie können Mandatsträger Einfluss auf den kommunalen Haushaltsplan nehmen?
  • Wo kommen die kommunalen Einnahmen her?
  • Wie werden Gebühren und Beiträge kalkuliert?
  • Auf welcher Basis steht der sächsische kommunale Finanzausgleich?
  • Welche finanziellen Auswirkungen hat der Wegzug eines Einwohners?


Kommunale Unternehmen und die Rechte und Pflichten
von kommunalen Vertretern in Aufsichtsräten

  • Einführung in das Kommunale Wirtschaftsrecht
  • Unter welchen Voraussetzungen darf eine sächsische Kommune wirtschaftliche Unternehmen führen?
  • Welche Unternehmensformen des öffentlichen und des privaten Rechts kommen für kommunale Unternehmen infrage und was muss im Gesellschaftsvertrag einer GmbH enthalten sein? - Welche „fakultativen“ Regelungen sind möglich?
  • Welche Aufgaben hat ein Aufsichtsrat in einer GmbH?
  • Welches sind wesentliche Rechte und Pflichten kommunaler Vertreter in Organen von Unternehmen?
  • Wie können Interessenskonflikt der kommunalen Vertreter in Aufsichtsräten aufgelöst werden?
  • Können Unternehmen und Beteiligungen ohne weiteres veräußert werden?
  • Was gehört als Mindestinhalt in einen Beteiligungsbericht?  
Ort

„Alte Schule Cunnersdorf", Schulweg 10, Schönteichen

Referent(en)/innen
  • Alexander Thomas (Dipl.-Verwaltungswirt, Parlamentarisch-wissenschaftlicher Berater)
TeilnehmerJunge Kommunalpolitiker_innen
Teilnahmegebühr10,00 €
nach oben
August - 2016
Titel

Intensivseminar

Kommunaler Haushalt. Kommunale Einnahmen

TerminFreitag, 12.08.2016, 18:00 Uhr
bis
Sonnabend 13.08.2016, ca. 15:30 Uhr
Schwerpunkte

Kommunaler Haushalt:

  • Haushaltssatzung und Haushaltsplan – was beinhalten beide?
  • Nach welchen Haushaltsgrundsätzen ist der Haushaltsplan aufzustellen?
  • Wie ist ein „doppischer“ Haushaltsplan aufgebaut? Was wird durch den Ergebnishaushalt und was durch den Finanzhaushalt abgebildet?
  • Wie wird im „doppischen“ Haushalt gebucht?
    Was geschieht, wenn die Haushaltssatzung nicht beschlossen wurde und nur eine vorläufige Haushaltsführung möglich ist?
  • Welche Abweichungen vom Haushaltsplan sind zulässig, wann ist ein Nachtragshaushalt zu beschließen?
  • Wie wird im „doppischen“ Haushalt der Haushaltsausgleich erreicht?
  • Unter welchen Voraussetzungen darf die Kommune Kredite aufnehmen?
  • Wann muss ein Haushaltsstrukturkonzept aufgestellt werden, was muss darin enthalten sein?
  • Was steht im Jahresabschluss und in der Eröffnungsbilanz und nach welchen Grundsätzen sind sie zu erstellen?
  • Welche Übergangsregelungen zur DOPPIK gelten ab 2017?


Kommunale Einnahmen:

  • Wie können Mandatsträger Einfluss auf den kommunalen Haushaltsplan nehmen?
  • Wo kommen die kommunalen Einnahmen her?
  • Wie werden Gebühren und Beiträge kalkuliert?
  • Welchen Zweck erfüllt die Gebührenkalkulation?
  • Auf welcher Basis steht der sächsische kommunale Finanzausgleich?
    Was ist eine abundante Gemeinde?
  • Welche finanziellen Auswirkungen hat der Wegzug eines Einwohners?
Ort

Hotel Schlossblick, Markt 8, 04687 Trebsen

Referent(en)/innen
  • Alexander Thomas (Dipl.-Verwaltungswirt, parlamentarisch-wissenschaftlicher Berater)
Teilnahmegebühr20,00 €
Titel

Evaluation des Kulturraumgesetzes

im Kulturraum Oberlausitz-Neiderschlesien

TerminDonnerstag 18.08.2016, 15:00 Uhr
Ort

"Konrad-Wachsmann-Haus", Gloethestr. 2, Niesky

Referent(en)/innen
  • Joachim Mühle (Amtsleiter Kulturamt LK Görlitz - Kultursekretär O-N.)
Teilnahmegebühr3,00 €
nach oben
September - 2016
Titel

Kommunalpolitischer Tag Landkreis Erzgebirge

Fördermittel für Kommunen

TerminSonnabend, 24.09.2016, 10:00 - 16:30 Uhr
Schwerpunkte
  • Kommunalfinanzen aus der Perspektive des Bundes
  • Kommunalfinanzen aus der Perspektive des Freistaates
  • Recherche zu Fördermitteln
  • Fördermittel für kommunalaktive Initiativen (Weltoffenes Sachsen)
  • Finanzierung der Flüchtlings- und Integrationsarbeit
  • LEADER - Förderung ländlicher Raum
Ort

GDZ Annaberg, Adam-Ries-Straße 16, Annaberg-Buchholz

Referent(en)/innen
  • Susanna Karawanskij, MdB (Politik- und Kulturwissenschaftlerin)
  • Verena Meiwald, MdL (Diplomlehrerin, Sprecherin für Fördermittelpolitik)
  • Tilo Hellmann (MA Soziologie, Rechts- und politikwissenschaften)
  • Konrad Heinze (Politikwissenschaftler, Vorstand KFS)
  • Andrea Pötzscher (Verein zur Entwicklung der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal e. V.)
Teilnahmegebühr5,00 €
nach oben
Oktober - 2016
Titel

Intensivseminar

(für junge Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker)

Kommunikation in der Kommunalpolitik -
Auftreten, Rhetorik und Strategien in der politischen Debatte

TerminFreitag 14.10.2016 ab 18:00 Uhr bis
Sonntag, 16.10.2016 ca. 14:00 Uhr
Schwerpunkte
  • Grundlagen der Argumentation: Die Logik von Argumenten; wichtige Argumentationsmuster; Fehler und Fallen im Denken.
  • Manipulationstechniken und schwarze Rhetorik: Wie sie funktionieren, warum sie funktionieren, wie man sie blockiert.
  • Kommunikation und Rhetorik – Ziele und Strategien in Gesprächen und Reden.
  • Woher kommen kommunikative Aggressionen? Wie kann man mit ihnen umgehen?
  • Welche Kommunikationsmuster kann ich aufbrechen?
  • Äußere Haltung verändern: Stärke demonstrieren & respektvollen Umgang einfordern.
  • Innere Haltung verändern: Warum treffen mich die Angriffe? Wie kann ich mich innerlich schützen? Wie kann ich andere psychologisch auf Distanz halten?
Ort

 „Alte Schule“, Schulweg 10, Schönteichen OT Cunnersdorf

Referent(en)/innen
  • Dr. Christian Wirrwitz (Dozent, Trainer, Coach)
Teilnehmerjunge Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker
Teilnahmegebühr10,00 €
Titel

Kommunalpolitischer Tag Landkreis Zwickau

TerminSonnabend, 15.10.2016, 10:00 - 16:00 Uhr
Schwerpunkte
  • Kommunalpolitische Herausforderungen 2016-2019
  • Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum
  • Zukunft Mobilität im ländlichen Raum
  • Kommunalpolitische Beteiligungsmöglichkeiten
  • Kommunale Finanzen - wo kommt Geld her, wo geht es hin?
Ort

"Haus der Begegnungen", Marienthaler Str. 164b, Zwickau

Referent(en)/innen
  • Dr. Jürgen Blume (Kreisrat)
  • MdB Susanna Karawanskij (Politikwissenschaftlerin, Sprecherin für Kommunalfinanzen)
  • Carmen Baumgart (Geschäftsführerin Kassenärztliche Vereinigung / Bezirk Chemnitz)
  • Dr. Thomas Voigt (2. Beigeordneter LK Leipzig)
Teilnahmegebühr5,00 €
Titel

Kommunalpolitischer Tag Landkreis Mittelsachsen

TerminSonnabend, 22.10.2016, 10:00 - 16:00 Uhr
WICHTIG
Schwerpunkte
  • Kommunalpolitische Herausforderungen 2016-2019
  • Flüchtlingsarbeit im Landkreis Mittelsachsen
  • Zukunft Mobilität im ländlichen Raum
  • Öffentliche Daseinsvorsorge: von Krankenhäuser & Ärztezentren im Landkreis
Ort

"Treibhaus e.V. ", Bahnhofstraße 56, Döbeln

Referent(en)/innen
  • Dr. Achim Grunke (Kreisrat)
  • Judith Schilling (Kulturwissenschaftlerin)
  • Dr. Thomas Voigt (2. Beigeordneter LK Leipzig)
  • Carmen Baumgart (Geschäftsführerin Kassenärztliche Vereinigung / Bezirk Chemnitz)
Teilnahmegebühr5,00 €
nach oben
November - 2016
Titel

Informationsveranstaltung

Öffentliche Sicherheit in der "angeblich sterbenden" Oberlausitz

TerminSonnabend, 05.11.2016, 10:00 Uhr
Schwerpunkte

Ist der Landkreis Görlitz eine ausblutende Region, die nur noch Sterbehilfe bekommen darf? Ist nur Görlitz eine Wachstumsstadt? Dürfen Straßen in kleineren Gemeinden nur noch geschottert werden?“, so die Fragen in der Sächsischen Zeitung im August 2016.


Sind wir eine aussterbende Region im Freistaat Sachsen ohne Perspektive? Und brauchen wir dann überhaupt noch die Diskussion um die öffentliche Sicherheit, ordentliche Ausstattung der Polizei? Oder sind wir längst abgeschrieben?
 
Diese Fragen und weitere Fragen zum Thema werden diskutiert.

Ort

"Infoladen", Äußere Weberstrasse 2, Zittau

Referent(en)/innen
  • MdL Enrico Stange (Mitglied des Innenausschußes des sächsischen Landtages)
  • Jens Hentschel-Thöricht (Kreis- und Stadtrat)
TeilnahmegebührEintritt frei
Titel

Informationsveranstaltung

"Schöner, schneller, besser – mit Crystal Meth".

Wirklich?
Was kann der Landkreis Görlitz

gegen die Ausbreitung der Droge bewirken?

TerminDonnerstag 10.11.2016, 17:30 Uhr
Schwerpunkte

Im Kampf gegen Crystal sehen sich die Verantwortlichen einer Dreiländerproblematik gegenüber. Aus Polen stammt ein Teil der Rohstoffe, aus der die synthetische Droge gewonnen wird, in tschechischen Drogenküchen wird produziert und in Deutschland konsumiert. Der Landkreis liegt also im Zentrum des Problems und Zittau selbst bei den Konsumentenzahlen im Landkreis in den Top Ten.

„Von Gold bis Crystal“

In Millionen von Jahren sind Kristalle entstanden. Wer kennt sie nicht - Bergkristall, Rauchquarz oder viele schöne Edelsteine wie Diamant, Smaragd und Rubin. Natürlich werden auch Kristalle künstlich gezüchtet.

Was ist aber mit der Droge „Crystal“? Wo und wie werden diese Kristalle gezüchtet?

Was ist enthalten? Welche Gefahren bergen sie für die Konsumenten? Und wie kann der Konsum bestraft werden?

Ort

Geozentrum, Schillerstraße 5a, Zittau

Referent(en)/innen
  • Jens Thöricht (Kreis- und Stadtrat)
  • Gregor Janik (Rechtsanwaltund)
  • Günter Küpper (Leiter des Geozentrums)
TeilnahmegebührEintritt frei
Titel

Intensivseminar

Teilhabe junger Menschen in der Kommune.

Teil II

TerminFreitag 18.11.2016, (ab 17:00 Uhr Anmeldung), ab 18:00 Uhr
bis
Sonnabend 19.11.2016 ca 15:30 Uhr
Schwerpunkte
  • Beteiligung von Kinder und Jugendlichen bei der Planung von Spiel- und Freizeitanlagen
  • Was geht alles noch? Rahmen, Richtlinien, Partizipation, Förderkriterien
  • Der Jugendhilfeausschuss
  • Jugendbeteiligung ganz praktisch
Ort

Jugendherberge, Augustusburger Straße 369, Chemnitz

Referent(en)/innen
  • Peter Hörner (Leiter Grünflächenamt Chemnitz)
  • Grit Kluge (Kinder- und Jugendring Sachsen)
  • Sabine Pester (Dipl. Historikerin, Stadträtin, kinder- und jugendpolitische Sprecherin, Vorstand KFS)
  • Tobias Burdukat (Kreis- und Stadtrat)
Teilnahmegebühr10,00 €
Titel

Kommunalpolitischer Tag 2016 Landkreis Nordsachsen

TerminSonnabend, 19.11.2016, 10:00 - 15:30 Uhr
Schwerpunkte
  • Erfahrungen aus Dresden mit der Zusammenarbeit mit anderen politischen Fraktionen
  • Wirksame Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen
Ort

Bürgerhaus Eilenburg, Franz-Mehring-Straße 23, Eilenburg

Referent(en)/innen
  • MdL André Schollbach (RA, Stadtrat)
  • Konrad Heinze (Politikwissenschaftler, Vorstand KFS)
Teilnahmegebühr5,00 €
nach oben




.